PLATZ AN DER SONNE

20' Dokumentarfilm * Deutsch

110 Jahre liegt der deutsche Völkermord an den Herero und Nama zurück.

Erst im Jahre 2015 erkannte das Auswärtige Amt die Verbrechen als solche an. Der Film führt über gezeichnete historische Archivbilder, die den Genozid sowie die damalige deutsche Sichtweise auf die Herero und Nama bebildern, zum Hererotag.

Regie  CHRISTIAN ZIPFEL  Producerin ALINA SCHÄFERS  Bildgestaltung JONAS RÖMIG

Montage LAURA ESPINEL  Sounddesign & Musik CHRISTIAN DELLACHER  Mischung ALEXANDRA PRAET

Eine Filmproduktion von FILMUNIVERSITÄT BABELSBERG KONRAD WOLF

in Co-Produktion mit der Deutschen Filmakademie und Gefördert durch das Auswärtige Amt

© 2020 Laura Espinel.         Impresum

  • LinkedIn
  • flicker-w
  • Vimeo - Weiß, Kreis,
  • cu-w
  • Instagram - Weiß Kreis